Ausflug zu den Cliffs of Moher - County Clare

Die Cliffs of Moher liegen im County Clare an der irischen Westküste nahe Galway. Sie stehen auf jeder Highlights Liste ganz oben und das hat seinen Grund. Die Cliffs of Moher sind mächtig gewaltig und vor allem wunderschön. Es sin echte Steilklippen und liegen in einer geradezu zauberhaften Landschaft. Viel mehr Kulisse geht wirklich nicht.

Ganz in der Nähe liegt der kleine Ort Doolin. Ich war früher ein riesiger Fan des Ortes, allerdings hat sich das mittlerweile etwas geändert. Ich habe nichts gegen bauen, aber man kann es auch übertreiben. In Doolin ist das auf jeden Fall geschehen.

Ausflüge zu den Cliffs of Mehrer online buchen: Es gibt verschiedene Busreisen (Tagestouren) von Dubin, Galway und anderen Städten. Auch die Eintrittskarten kann man für 4 Euro online kaufen. Eine sehr gute Übersicht über Touren zu den berühmten Cliffs gibt es auf der tollen Webseite Getyourguide.de

Wo Leute früher ein paar Tage an den Cliffs verbracht haben, reicht heute eigentlich eine Tagestour. Das liegt aber nicht nur an Doolin.

So sah es an den Cliffs früher aus An den Cliffs entstand in den letzten Jahren ein Besucherzentrum und es wurden etliche Absperrungen gebaut. Als privater Besucher hat es mir das Ganze leider etwas verleidet. Man kommt kaum noch an die Cliffs ran. Überall sind Absperrungen. Das heißt natürlich nicht, dass alles verloren ist. Mittlerweile ist es einfach etwas komplizierter geworden. Man braucht jemanden, der sich auskennt.

Vor 10 Jahren habe ich noch gesagt, fahrt einfach hin und genießt es. Mittlerweile tendiere ich tatsächlich dazu, sich einer Tour zu den Cliffs anzuschließen. Da sieht man nämlich noch was. Im Hauptteil - also da wo der Besucherpark ist - ist es mittlerweile schwierig.

Besonders ärgerlich daran, an den Cliffs gibt es so eine Art natürliche Plattform. Schwindelfreie Zeitgenossen konnten dort (ohne sich in Lebensgefahr zu begeben) an den Rand robben und 200 Meter in die Tiefe spucken. Absolut spektakulär. Das geht so leider nicht mehr.



Die Cliffs sind trotzdem imposant. Sie ragen über 200 Meter aus dem Meer und das quasi senkrecht. An der höchsten Stelle hat man mit O’Brien’s Tower auch einen schönen Fixpunkt und Fotomotiv. Der Turm ist übrigens von 1835. Bei guter Sicht kann man von dort sogar die Aran Islands sehen.

Auf jeden Fall empfehlen würde ich ein Fernglas. An den Cliffs leben rund dreißig verschiedene Vogelarten und zwar in Rudeln. Am interessantesten fand ich immer die Papageientaucher. Die meisten Sorten Federvieh laufen bei mir aber eh unter "Vogel", weil ich sie nicht auseinanderhalten kann. Zuschauen tue ich trotzdem gern.



Öffnungszeiten Cliffs of Moher:

Januar/Februar: 9.00-17.00 Uhr
Märzl: Täglich 8.00-18.00 Uhr
April: Täglich 8.00-18.00 Uhr
Mai - August: Täglich 8.00-21.00 Uhr
Sept./Okt.: Täglich 8.00-19.00 Uhr
Nov./Dezember: 9.00-17.00 Uhr


Letzter Einlass: 20 Minuten vor Schließung

Preise: (Stand 2020):
Erwachsene: ab €4.00
Kinder unter 16: Frei

Ausflüge zu den Cliffs of Mehrer online buchen: Es gibt verschiedene Busreisen (Tagestouren) von Dubin, Galway und anderen Städten. Auch die Eintrittskarten kann man für 4 Euro online kaufen. Eine sehr gute Übersicht über Touren zu den berühmten Cliffs gibt es auf der tollen Webseite Getyourguide.de