Train Ireland

Bahn Irland

Bahn fahren in Irland ist etwas für Enthusiasten. Die Züge selbst sind eigentlich recht gut, einen ICE darf man allerdings nicht erwarten. Wer es gemütlich mag und lieber mit den Einheimischen schwätzt, statt mit dem Auto durch die Pampa zu ballern, ist im Zug bestens aufgehoben. Ich mag Züge!

Betreiber der Bahnen ist Iarnród Éireann (Irish Rail). Die meisten Züge fahren von Dublin. Die beiden großen Bahnhöfe der Stadt sind Connolly und Heuston Station.

Die wichtigsten Verbindungen sind:
Dublin Heuston Station – Cork, Tralee, Limerick, Galway, Westport, Ballina and Waterford
Dublin Connolly Station – Sligo, Wexford, Rosslare Europort and Belfast

Es gibt einen Hochgeschwindigkeitszug, den Iarnród Éireann zusammen mit der nordirischen Bahngesellschaft NI Railways. Der operiert zwischen Dublin und Belfast und schafft die Strecke in knapp 2 Stunden.

Von Cork gibt es eine Intercity Verbindung nach Limerick und Tralee.

Es gibt daneben auch kleinere Nebenstrecken, die von lokalen Züge bedient werden. Sie verbinden zum Beispiel Mallow und Tralee, Cork, Limerick, Dundalk und Rosslare.

Der Eurorail Pass gilt übrigens auch hier und dem Dubliner Nahverkehrszug DART.

In Nordirland gibt es regelmäßige Bahnverbindungen zwischen allen größeren Städten. Die Bangor Line verbindet Bangor – Belfast – Lisburn – Portadown und Newry. Die Derry Line verbindet Londonderry mit Belfast. Die Larne Line geht von Larne nach Belfast und die Portrush Line geht von Coleraine nach Portrush.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.