cliff-of-moher

Busausflüge in Irland

Wer wenig Zeit hat, es gern unkompliziert mag und keine Lust auf Auto hat, ist mit organisierten Bus- und Tagestouren am besten bedient. Da kann man nichts falsch machen.

Im Prinzip kann man so ziemlich jede Sehenswürdigkeit in Irland über eine organisierte Bustour erreichen. In aller Regel sind die günstig und man muss sich keine Gedanken machen. Alles ist durchorganisiert und meistens sind Eintritt und Guide inklusive. Das spart gerade bei den populäreren Zielen auch jede Menge Nerven.

Man kann natürlich auch selber fahren ABER, die irische Art, Sehenswürdigkeiten auszuschildern ist etwas eigen. Ich sag mal so, da gibt es oft Spielraum für Interpretation. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich mich in Irland verfahren habe. Mein häufigster Fehler war dabei, Schildern zu folgen. Mittlerweile haben die meisten Leute Navis, aber irgendwie ist das Schummeln.

Und ich gebe offen zu, dass mich viele meiner Irrfahrten, an ganz bezaubernden Ecken gebracht haben. Das war dann nicht unbedingt da wo ich hinwollte, aber ich habe auch Zeit. Außerdem glaube ich, dass man sich auf einer Insel nicht ernsthaft verfahren kann.

Ich kann mich allerdings noch gut erinnern; auf der Suche nach Poulnabrone, das ist ein Dolmengrab irgendwo im Burren, habe selbst ich zeitweise die Nerven verloren. Das will was heißen. Ich bin nicht nur ein Navigationsgott und Auskenner vor dem Herrn, ich habe auch Engelsgeduld und Nerven aus Stahl. Am Ende habe ich Poulnabrone gefunden, indem ich einem Ausflugsbus hinterher gefahren wird. Alter Trick, aber ich hätte davor nicht gern mit mir im Auto gesessen. Das war bestimmt nicht alles jugendfrei, was ich da geschimpft habe.

 

Poulnabrone
Poulnabrone – Dolmengrab im Burren

 

Die beliebtesten Touren

Eine der beliebtesten Touren ist zu den Cliffs of Moher. Die Touren kann man in verschiedenen Städten buchen. Naheliegend ist die Tour natürlich ab Galway, man kann so eine Tagestour aber auch von Dublin oder Cork buchen. Das spart dann also richtig Nerven.

 

Highlights von Dublin aus

Hochgradig beliebt ist die Tour von Dublin nach Kilkenny mit Stopp und Glendalough und den Wicklow Mountains. Das schafft man super an einem Tag. An allen Haltestellen bleibt genug Zeit sich umzuschauen. Glendalough ist eines der Highlights von Irland und Kilkenny auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Altstadt ist toll.

Connemara und Galway Bay kann ich ebenfalls empfehlen. Connemara ist großartig und wenn ihr keine Zeit für einen Besuch in Galway habt, ist Galway Bay auf jeden Fall ein empfehlenswerter Stopp.

 

 

Highlights von Galway aus

Tagestour nach Connemara und Cong. Da kann man wirklich gar nichts falsch machen. Connemara ist wunderschön und Cong gilt als eins der Highlights.

Alternativ die Tour Connemara und Kylemore Abbey. Letztere ist schon ziemlich cool. Ich kann mich da grade nicht entscheiden, welche ich besser finde.

Besonders schön ist Connemara übrigens im Herbst.

Aran Islands und Cliffs of Moher: Die Tour ist einfach genial. Das selber zu organisieren ist mal richtig aufwändig. Cliffs kein Problem, aber auf die Irans geht es nur mit dem Boot. Das ist hier alles inklusive. Wem Bus zu profan ist, das Ganze gibt es sogar als Tageskreuzfahrt. Wenn das Wetter mitspielt ein absolutes Träumchen. Vom Boot aus sieht man die majestätischen Cliffs of Moher normalerweise halt nicht.

Cliffs of Moher und The Burren. Ersteres muss ich jetzt nicht weiter empfehlen, der Burren ist wahrscheinlich nicht ganz so bekannt. Es ist eine dramatische Landschaft. Teil der Tour sind Dunguaire Castle, Aillwee Cave und natürlich ein Stopp in Doolin.

 

Ab Killarney

Der wichtigste Grund nach Killarney zu fahren ist natürlich der Ring of Kerry. Entsprechend gibt es von hier die berühmten Tagestouren um den Ring of Kerry. Da kann man nichts falsch machen

 

 

 

Kommentar hinterlassen